Sport verbindet

Home Was uns unterscheidet Sport verbindet

Wie werden Kinder durch Sport stark?

Jambo Bukoba nutzt Sport als Hoffnungsträger und Türöffner: Ein einfacher Zugang zu Kindern und Jugendlichen, die beim Sport erleben, was man alles schaffen kann – mit der eigenen Kraft und vor allem gemeinsam im Team. Die meisten kennen das:

In Bewegung sein. Ein Ziel vor Augen haben. Energie spüren. Sich nicht alles gefallen lassen. Geschlossenheit demonstrieren. Das eigene Tor verteidigen. Disziplin beweisen. Regeln akzeptieren. Grenzen kennenlernen. Verlieren lernen. Zusammenhalten. Neuen Mut schöpfen. Spaß haben. Nach vorne stürmen. Gewinnen wollen. Ein Tor schießen. Jubeln. Die eigene Stimme wahrnehmen. Kraft fühlen. Gemeinsam freuen. Hand in Hand. Ob Mädchen oder Junge. Alles für möglich halten. Motiviert sein. Selbstbewusst auftreten. Dinge in die Hand nehmen.

Das Konzept „Life Skills Through Games“ als Lebenshilfe

Der Sport- und Entwicklungsexperte Sebastian Rockenfeller hat das „Life Skills Through Games“ Konzept 2010, mit Unterstützung vom Deutschen Olympischen Sportbund und vom Auswärtigen Amt für Jambo Bukoba entwickelt und in Bukoba getestet.

Die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) konnte anschließend als wissenschaftlicher Partner gewonnen werden. Seitdem haben zahlreiche DSHS StudentInnen die Arbeit von Jambo Bukoba in Tansania überprüft und wertvolle Anhaltspunkte zur Weiterentwicklung im Rahmen ihrer Dissertationen und Praktika geliefert.

Das Büro der Vereinten Nationen für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden (UNOSDP) würdigte die Arbeit von Jambo Bukoba im Jahr 2012 mit einem Empfehlungsschreiben.

SportlehrerInnen als Multiplikatoren für gesunde Lebensweise

In der fünftägigen Ausbildung „Life Skills through Games” lernen SportlehrerInnen Methodik und Spiele, die helfen über HIV/Aids aufzuklären sowie soziale und physische Fähigkeiten ihrer SchülerInnen weiterzuentwickeln. Ganz nach dem Motto: “Development through sport”.

Hierbei liegt der Fokus auf einer ganzheitlichen Ausbildung, bei der ein gesunder Körper auch einen gesunden Geist bedingt. Leistungs- und Wettkampfgedanken rücken damit in den Hintergrund.

Wichtigstes Lernziel des Workshops ist das Wissen, wie der Sport eingesetzt werden kann, um

  • Selbstwertgefühl, Teamwork und Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern sowie
  • Verantwortung, Respekt und Disziplin zu lehren, um dadurch zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen.

Natürlich spielen auch allgemeine pädagogische Inhalte wie etwa Planung und Aufbau einer Sportstunde oder das Verhalten des Lehrers eine Rolle.

Das Ausbildungsprogramm ist die Grundlage für die Arbeit von Jambo Bukoba in der Region rund um die Stadt Bukoba. Das Lehrerhandbuch „Life Skills Through Games – A Teacher’s Guide“ ergänzt und dokumentiert den mehrtägigen Workshop. Es ist das erste zweisprachige Sport-Lehrbuch: verfasst in Englisch sowie in der Landessprache Swahili!

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone
WordPress Lightbox Plugin