Viktoria Schnaderbeck ist seit mehr als 5 Jahren Botschafterin für Jambo Bukoba und unterstützt den Verein tatkräftig. Als Sportlerin war sie von Anfang an vom Jambo Bukoba Konzept begeistert und überzeugt. Im Januar 2018  hat sie sich bei einem Besuch der durch Jambo Bukoba geförderten Projekte in Tansania auch persönlich von der Arbeit vor Ort überzeugt und sagt „Jetzt erst recht!“

Die sichtbaren Erfolge der ersten WASH Projekte (Wasser, Sanitär, Hygiene) dank derer mehr als 5.000 Kinder Wasser an ihrer Schule haben und durch spielerische Informationen über Hygiene aufgeklärt werden konnten, haben Viktoria Schnaderbeck dazu bewogen, diese als Botschafterin gezielt zu unterstützen und aktiv für Spender und Unterstützer zu werben.

Ihre Reise mit Jambo Bukoba durch Tansania brachte Viktoria Schnaderbeck auch zur Kihinga Primary School in Ngara, wo bei einem tragischen Unglück im November 2017 durch eine Handgranate 5 Kinder getötet und 42 Kinder und ein Lehrer verletzt wurden. Jumbo Bukoba leistete hier mit der Durchführung von Trauma Workshops und der Bereitstellung von Laken für das örtliche Krankenhaus sowie von Schulmaterialien und –uniformen für die Kinder unbürokratische Hilfe. Viktoria Schnaderbeck hat das, was sie hier gesehen hat, dazu bewegt, sich hier auch persönlich zu engagieren.

Wir haben das Glück in einer Welt geboren und aufgewachsen zu sein, in der es Gleichberechtigung und ausgezeichnete soziale Strukturen gibt. Kinder in Tansania hingegen wachsen unter viel schwereren Bedingungen auf. Das Konzept von Jambo Bukoba, Bildung und Gleichberechtigung durch Sport zu transportieren, ist stark und vor allem erreicht es wirklich viele Kinder. Es ist schön zu sehen, wie Jambo Bukoba wächst und ich unterstütze dieses Projekt sehr gerne. Alle Kinder in Tansania sollen eine Chance bekommen!

Viktoria Schnaderbeck, Profi Fußballspielerin