Projektreise Tansania – 10 aufregende Tage gehen zu Ende

//Projektreise Tansania – 10 aufregende Tage gehen zu Ende

Projektreise Tansania – 10 aufregende Tage gehen zu Ende

Zum Abschluss unserer intensiven und aufregenden Sondierungsreise, möchten wir uns beim Team Tansania mit einem Abendessen bedanken. Wir begrüßen sie nach einem letzten gemeinsamen Workshop im Jambo Bukoba Haus.

Die Stimmung ist gelöst, der Druck der Wochen der Vorbereitung und letzten Tage fällt ab. Geschafft, aber zufrieden sitzen wir beisammen und genießen das Essen, zubereitet mit frischem Gemüse und Obst vom Markt.

Der nächste Tag steht im Zeichen der Rückreise. Wieder mit Zwischenstopp und Abflug aus Uganda. Wo wir bei der Hinfahrt noch hochmotiviert und redselig die Ankunft kaum erwarten konnten, fallen uns nach kurzer Autofahrt nacheinander die Augen zu.

Beim nun schon versierten Umgang an der tansanisch/ugandischen Grenze, geht unsere Reise weiter nach Kampala, der Hauptstadt von Uganda.

Dort angekommen, freuen wir uns nach einer Dusche auf ein Abendessen mit ein paar Bekannten.

Während zwei von uns um Mitternacht Richtung Flughafen starten, bleiben die letzten sechs der Reisegruppe noch einen Tag und bereiten die Reise nach. Da wir gerne das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, verlegen wir unseren Arbeitsplatz kurzerhand in den wunderbaren Garten des Hotels BandaInns.

Abends machen dann auch wir uns auf den Weg zum Flughafen Entebbe. Über Amsterdam kommen wir Dienstag in der Früh in München überpünktlich an.

Abschlussfoto der Sondierungsreise

Ein letztes Foto muss noch sein, bevor sich unsere Wege für heute trennen. Uns allen ist nach einer Dusche, entspannen, die Reise Revue passieren lassen und – zugegebenermaßen – ein paar Gelüste stillen, die in den letzten Tagen aufgekommen sind. Von Schokolade, über knackigen Salat bis hin zu sauren Gummibärchen ist alles dabei :-). Es waren 10 intensive Tage und jeder Einzelne nimmt sehr viel von dieser Reise mit: Sowohl für die Jambo Bukoba Arbeit, als auch für sich persönlich. Es gibt viele Punkte, die man hervorheben könnte. Besonders beeindruckt hat uns die offene und herzliche Art, die wir zu jeder Zeit und an jedem Ort erlebten. Der Jambo Bukoba Spirit ist wirklich einzigartig!

Wir hoffen, wir konnten Dich auf der Reise ein Stück weit mitnehmen und genau diesen Spirit weitergeben.

Noch mehr Details zu unserer Reise erhältst Du im nächsten Newsletter. Falls Du ihn noch nicht bekommst, kannst Du Dich hier anmelden.

Erfahre mehr von unserer Projektreise!
Final Bonanza, Schulen messen sich sportlich
Planung 2016 und Ankunft von 240 Schülern
Motivierte Lehrer und Spaß bei den Jambo Bukoba-Spielen
Offenheit, Freude und Einweihung des Schulprojektes
Treffen des „Ministerpräsidenten“ und Neues aus der Schule
Tansanischer Rhythmus, ein starkes Mädchen und viel Teamarbeit
11.000 km, 30 Stunden, 18 Gepäckstücke, 11 Personen

Von |2018-09-19T05:45:35+00:00Februar 2nd, 2016|Tansania|Kommentare deaktiviert für Projektreise Tansania – 10 aufregende Tage gehen zu Ende