Die Periode als Problem

Die Periode als Problem

Viele Mädchen in den ländlichen Regionen Tansanias brechen die Schule ab. Bei Ihnen ist das viel häufiger der Fall als bei den Jungen, denn viele Mädchen bleiben während ihrer Menstruation zu Hause. Der Grund dafür ist, dass in den Schulen keine Möglichkeiten zur Reinigung existieren, was die Abbruchsquote in die Höhe treibt.

Durchschnittlich fehlen Mädchen im Jahr ca. 36 Tage alleine aufgrund ihrer Periode und verpassen dadurch wichtigen Unterricht. Die Folgen sind schlechte Noten und zum Teil sogar der Schulabbruch.

Besuch von Rebeca Gyumi

Vor kurzem besuchte Rebeca Gyumi, eine tansanische Anwältin, unser Büro in Tansania. Sie setzt sich unter anderem für Mädchenrechte und Chancengleichheit ein. Außerdem ist sie die Gründerin und Geschäftsführerin der Msichana Initiative, einer tansanischen NGO.

Rebeca unterstützt Mädchen dabei, besseren Zugang zu Bildung zu bekommen. „Ein Mädchen mit einem Traum ist wie Feuer“, lautet ihre Devise bei Ihrem Besuch der Jambo Bukoba Projekte in Kagera.

Während ihres Besuchs war Rebeca von Jambo Bukoba beeindruckt, nachdem sie aktuelle Projekte vor Ort gesehen und mit vielen Menschen gesprochen hatte.

Pilotprojekt für Binden

„Als Msichana-Initiative wollen wir ein Pilotprojekt starten, das es der lokalen Regierung ermöglicht, den Schulen Binden zur Verfügung zu stellen. Ich denke, wir sollten eine in Kagera und Muleba betreuen, wo wir als Partner zusammenarbeiten werden. Das Ziel dieses Projekts ist es, das Thema Menstruation nicht als Tabu zu behandeln. Vielmehr als Problem über das gesprochen werden muss. Unser Ziel sollte es sein, mehr Unterstützung zu erhalten, um sicherzustellen, dass Mädchen auch während ihrer Menstruationsphase in die Schulen gehen. Ich bin stolz auf Jambo Bukoba und alle Unterstützer, da sie mit der Strategie, Sport als Instrument zu nutzen, sich sehr für die Gleichstellung der Geschlechter einsetzen.“

An der Nshambatapa Grundschule im Distrikt Muleba wurden die Jambo Bukoba Spiele gespielt. Diese Spiele haben sehr zum Bau der Schulinfrastruktur beigetragen.

Jambo Bukoba hat dort zusammen mit der Gemeinde ein WASH-Projekt gestartet, um für sauberes Trinkwasser zu sorgen.

Insgesamt konnte dieses Projekt schon an 8 Schulen verwirklicht werden. Die einzige Komponente, die an der Nshambatapa Grundschule noch fehlt, ist der private Raum für Mädchen.

Sollten Sie spenden wollen, dann würden wir mit diesem Geld gerne diese Räume realisieren um auch den Mädchen eine bessere Perspektive zu bieten.

Hier können Sie dieses Projekt unterstützen.

Von |Dezember 12th, 2018|Gleichberechtigung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This website uses cookies and third party services. Ok