Ashoka

Heimat der Changemakers

Ashoka findet und fördert weltweit Gründungspersönlichkeiten hinter neuen sozialen Organisationen, Unternehmen und Bewegungen:

In einem international einheitlichen Auswahlprozess werden Menschen ausgewählt (Ashoka Fellows), die sich innovativ, pragmatisch und langfristig für einen wesentlichen, positiven Wandel einer Gesellschaft einsetzen. Die Stipendiaten erhalten von Ashoka finanzielle Unterstützung, Beratung und werden eingebettet in ein Netzwerk von Unterstützern und Partnern im sozialen Sektor sowie in Wirtschaft und Wissenschaft. Es gibt derzeit ca.3.000 Ashoka Fellows in über 80 Ländern.

Clemens Mulokozi von Jambo Bukoba ist einer von nur 57 Ashoka Fellows Deutschland und wird seit 2015 mit einem Gründerstipendium unterstützt.

Eines haben alle Personen und Innovationen im Ashoka Netzwerk gemeinsam: Sie ermutigen immer mehr Menschen und befähigen sie, sich selbst für neue Lösungen zuständig zu machen statt sie von Anderen zu fordern. So entsteht nach und nach eine Welt, in der „jeder ein Changemaker“ sein kann.

Ashoka arbeitet gemeinnützig, ohne öffentliche Gelder, spendenfinanziert und eng mit ausgesuchten Partnern zusammen.

Für Jambo Bukoba ist es ein großer Mehrwert alle Möglichkeiten des Netzwerkes und der Beratung in Anspruch nehmen zu können.

Homepage: http://germany.ashoka.org/

Erste Erfolge von Jambo Bukoba zeigen, dass Mädchen in Interviews weniger scheu sind, mit fester Stimme sprechen und Augenkontakt halten.

Agostine Ndungu, Program Manager Venture Fellowship
Hindrichs Jan

Wir haben Clemens Mulokozi vom Jambo Bukoba ausgewählt, weil wir überzeugt sind von seiner Idee, der gesellschaftlichen Wirkung, dem Potenzial zur Problemlösung sowie seiner unternehmerischen und kreativen Umsetzung.

Jan Hindrichs, Fellowauswahl